Wo finde ich gute und erfüllte Kontakte im Bereich Sex?

korsett und strapse

Es gibt viele Gründe, warum Männer, aber auch Frauen Sexkontakte suchen. Dabei spielen Trennungen, ein lustloses Liebesleben oder Einsamkeit eine wesentliche Rolle. Leider ist es nicht immer ganz so einfach, einen schnellen, aber auch guten Sex zu finden. Was gut ist, kostet in der Regel auch mehr. Natürlich gibt es den Straßenstrich und Rotlicht-Bezirke in jeder Stadt, aber nicht jeder Sexhungrige sucht einen solchen Kontakt, auch wenn es die preiswerteste Alternative ist. Sex im Sekundentakt? Ist das die wahre sexuelle Erfüllung? Bei vielen Menschen zumindest nicht. Zwar suchen sie in dem Sexkontakt nicht unbedingt die große Liebe, aber niemand isst etwas, nur weil er Hunger hat. Am Ende soll es auch schmecken. Warum sollte es bei einem Sexkontakt anders sein.

Wo kann ich gute Kontakte für ein sexuelles Abenteuer aufbauen?

Mitunter sind die alten Methoden nicht die schlechtesten, obwohl es schwerer wird. Noch vor ein paar Jahren gab es die Clubs und Barszene, um eine Frau abzuschleppen. Es war recht einfach, wenn die Optik, der Dress und der Spruch stimmte, dann war der Rest mit einem anfänglichen Drink an der Bar nur noch Nebensache bis zum meistens sexuellen Abenteuer in der Wohnung von beiden oder in einem Hotel. Es kommt auch darauf an in welcher Szene man sich bewegte, dann ging es entweder in ein Stundenhotel oder bei einer Begegnung in einem guten Club in ein nahe gelegenes Hotel. Bei vielen Männern handelt es sich auch um Geschäftsleute oder Außendienstmitarbeiter, die dann dort sowieso im Hotel wohnten.

Wo lohnen sich heute noch erotische Kontakte?

Sehr beliebt sind in guten Hotels die Hotelbars. Dorthin bewegen sich gut aussehende Frauen auf der Suche nach einem spendablen Mann für gewisse Stunden. Es ist zwar in den 4 & 5 Sterne-Hotels nicht gestattet, lässt sich aber relativ schwer überprüfen. Wenn dort nicht potente Hotelgäste gut aussehende Frauen im mittleren Alter kennenlernen, wo dann? Ein kurzer Blickkontakt und schon wandert wie von Geisterhand das Glas Champagner über den Bartresen. Der Rest ist nur noch Formsache und bezieht sich hauptsächlich finanziell auf die Dienstleistung. Der Vorteil hierbei ist, niemand kennt niemand. Keine Adresse, keine Telefonnummer und wenn nicht gewünscht auch keine weiteren Kontakte. Besser geht es nicht, leider aber in der Regel auch nicht ganz preiswert. Sommer- und Winterschluss-Verkauf kennen die Edelhuren nicht. In einem guten Club oder einer angesagten Diskothek tummeln sich zumindest am Wochenende sehr viele hübsche und weniger hübsche junge Damen, die sich alle an diesem Abend amüsieren wollen und vereinzelnd auch nichts gegen ein Sexabenteuer haben.

Welcher Weg für eine sexuelle Beziehung ist der Beste?

Der Aufriss in Clubs oder Diskotheken führt häufig zum Erfolg, aber eine Garantie gibt es nicht. Nicht selten haben die Damen stechenden Durst zulasten der neuen Bekanntschaft und am Ende haben die Männer dann auf Treibsand gebaut. Mit anderen Worten: „Außer Spesen nichts gewesen“. Sicherer ist hier dann doch das Internet. Auch hier läuft unter „private Sexkontakte“ alles inkognito ab. Das Foto im Internet erkennbar, der Preis am Telefon ausgehandelt und schon ist der Abend unter Dach und Fach. Hinzu kommt noch, dass beide die Kontaktnähe einschränken können, wo sie sich derzeit befinden. Besser seriöser und einfacher geht es nicht!

Back To Top